Bestattungsdienst Gehrig eK in Leimen, Logo

In schweren Zeiten für Sie da.

Ein Sterbefall ist eingetreten

Bevor weitere Schritte unternommen werden können, muss der Hausarzt oder Ärztliche Bereitschaftsdienst verständigt werden, der den Tod feststellt und die erforderlichen Sterbepapiere ausstellt.

 

Hat sich der Sterbefall in einem Krankenhaus oder Pflegeheim ereignet, wird der Arzt vom Personal hinzugezogen. 

Erst wenn die Todesbescheinigung vom Arzt ausgestellt ist, darf der Verstorbene abgeholt werden. Wenn die Familie möchte kann sie sich, bis 36 Stunden nach Eintritt des Todes, in Ruhe am Sterbebett verabschieden und ihn danach in unsere Obhut übergeben.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

Was im Trauerfall zu tun ist

Bei einem Trauerfall müssen viele Entscheidungen getroffen werden, die meisten jedoch nicht sofort. Wir helfen Ihnen zu entscheiden, was sofort erledigt werden muss oder welche Entscheidungen zu einem späteren Zeitpunkt getroffen werden können.

Im Beratungsgespräch gehen wir gemeinsam Wünsche, Vorstellungen und das Machbare durch und finden so den für Sie passenden Weg der Abschiednahme.

 

Sie erfahren welche Dokumente wir zur Abwicklung der notwendigen Formalitäten benötigen und mit welchen Kosten zu rechnen ist.

Dieses Gespräch kann in unserem Hause stattfinden oder in Ihrer gewohnten Umgebung bei Ihnen daheim.

 

Jeder Abschied bietet die Möglichkeit, das Vergangene zu überdenken und so die Chance auf Veränderung.

Wir sind für Sie da